Notfallmedizin

Dr. Döring ist seit 1995 als Notarzt tätig. Bis 2000 lag der Schwerpunkt im Lahn-Dill-Kreis und war 1998 – 2000 mit der Tätigkeit auf der internistischen Intensivstation des Wetzlarer Klinikums verknüpft.
Seit 2000 erfolgte mit der Niederlassung in Gießen die Ausweitung auf den Landkreis Gießen, für den er seit 2002 ehrenamtlich als Leitender Notarzt (LNA) fungiert.
Seit 2003 Gründungs- und Vorstandsmitglied des “Herzretter e.V.”, der sich für die Ausbildung von Laien in der Herz-Lungen-Wiederbelebung und Anwendung von AEDs (Automatisierten Externen Defibrillatoren) einsetzt.
Weiterbildungen als “Programmleiter Frühdefibrillation” (München) und “Ärztlicher Leiter Rettungsdienst” (Landesärztekammer Bad Nauheim) ergänzten das notfallmedizinische Spektrum.
2004 Beitritt zum Deutschen Roten Kreuz. Über den Einstieg als Zugarzt des 1. Sanitätszugs erfolgte die Wahl zum Kreisverbandsarzt des DRK 2005, dessen Funktion er bis 2011 ausfüllte. 2011 erfolgte die Wahl zum Präsidenten des DRK Kreisverbandes Gießen e.V.